.

Personalleasingspeazialist FAHR-ZEIT begrüßt Mindestlohn in der Abfallwirtschaft

München, 14. Januar 2010 ---- FAHR-ZEIT, der führende Spezialist für Lkw-Fahrpersonal auf Zeit, begrüßt die schnelle Entscheidung der Regierung zum Mindestlohn in der Abfallwirtschaft. "Es wird höchste Zeit, dass die Angestellten in der Entsorgungsbranche einen Mindestlohn bekommen", so Yvonne Haack, Geschäftsführerin FAHR-ZEIT Personalleasing GmbH & Co. KG. "Besonders freut es uns, dass der Mindestlohn sowohl für die alten als auch für die neuen Bundesländer gilt." FAHR-ZEIT bereitet der neue Tarif kein Kopfzerbrechen: Der Personaldienstleister arbeitet nach dem Tarifvertrag des DGB und dem IGZ und bezahlt seine Kraftfahrer übertariflich. Yvonne Haack: "Bei uns steht der Fahrer als Mensch im Mittelpunkt. Denn er bringt mit seinen Fähigkeiten die wertvolle Fracht sicher und pünktlich ans Ziel. Und das muss auch auf seinem Lohnzettel zum Ausdruck kommen".

FAHR-ZEIT ist der Experte im Personalleasing für Kraftfahrer: Das Unternehmen stellt für die unterschiedlichsten Branchen und für spezielle Anforderungen Lkw-Fahrer mit der passenden Qualifikation zur Verfügung, beispielsweise für Containerdienste, Aktenvernichtung, (Haushalts-)Müll, Recycling und Schrotthandel, aber auch für Kühl- oder Gefahrguttransporte. Sämtliche Kraftfahrer sind fest bei FAHR-ZEIT angestellt und langjährig beschäftigt.

ca. 1.300 Zeichen

.

social media

.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler