.

„FAHR-ZEIT ist mehr als Zeitarbeit“

Matthias Augst, NL Nürnberg, beschäftigt bei FAHR-ZEIT seit Juli 2013

LKW-Fahrer Matthias Augst
LKW-Fahrer Matthias Augst
Ich war mit meinem Job als Mitarbeiter eines Abschleppdienstes nicht mehr wirklich zufrieden: Viele Überstunden, die einfach erwartet wurden, sehr viele Nacht-, und Wochenendeinsätze sowie 24-Stunden-Dienste führten schließlich zu einem Burnout. Ich suchte im Netz nach neuen Herausforderungen, auch um mein bröckelndes Familienleben zu retten.

Die Anzeige der FAHR-ZEIT fiel mir sehr positiv auf. Nach einem kurzen Telefonat saß ich bald schon meinem neuen Chef gegenüber. Ich hörte mir das Angebot in Ruhe an, hab's eine Nacht überschlafen und den Vertrag dann unterschrieben.

Ich habe den Schritt bis heute nicht bereut, obwohl sich sehr viele Menschen über "Zeitarbeit" negativ äußern. FAHR-ZEIT bietet mehr als „Zeitarbeit“, zum Beispiel erstklassige Entlohnung im Vergleich zu vielen anderen Unternehmen, für die ich schon im Einsatz war.

Ich kann nur für die Niederlassung Nürnberg sprechen. Aber dort herrscht ein tolles Betriebsklima. Fragen werden sehr schnell beantwortet. Wenn unser Niederlassungsleiter nicht persönlich erreichbar ist, ruft er baldmöglichst zurück. Einsätze werden rechtzeitig bekannt gegeben, und man wird auch vor bestimmten Einsätzen gefragt, ob man sie annehmen möchte. Wer das nicht probiert, verpasst wirklich was.

Ich hatte außerdem das Glück, mich bei der FAHR-ZEIT mit einem ADR-Schein und einem Ladekranschein weiterbilden zu dürfen. Das sind für mich die besten Voraussetzungen, um bei einem "Zeitarbeitsunternehmen" zu arbeiten.

Was mir besonders gefällt sind die verschiedenen Einsätze im Jahr, immer neue Herausforderungen zu finden, stetig wieder neue Unternehmen kennenzulernen, und von allen Seiten ordentlich und freundlich behandelt zu werden.

Alle wichtigen Zulagen (Spesen, Fahrgeld, betriebliche Altersvorsorge, Weihnachts-, und Urlaubsgeld) werden gut und pünktlich bezahlt, und im Büro in Nürnberg gibt's bei Herrn Fürwitt als Niederlassungsleiter und Frau Fabig als Assistentin immer offene Ohren für Anregungen, Fragen, und alles, was so zum Arbeitsleben dazugehört.

Meine Urlaubswünsche wurden bisher stets berücksichtigt, oder man wurde zumindest gefragt bei Urlaubsänderungswünschen des Kunden. Das ist genau das, was ich gesucht habe, und deshalb steh ich gern jeden Tag aufs Neue meinen Mann für die FAHR-ZEIT.

.

social media

.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler