Spesen für LKW-Fahrer

LKW-Fahrer haben, vor allem im Fernverkehr, oft erhöhte Kosten für Verpflegung oder die Nutzung von Raststätten-Toiletten. Damit diese zusätzlich anfallenden Kosten nicht vom Fahrer selbst getragen werden müssen, gibt es Spesenregelungen. Hier wird festgelegt, dass die Ausgaben dem Arbeitnehmer erstattet werden müssen. Die Erstattung ist entweder über den Arbeitgeber direkt möglich oder durch das Absetzen der Spesen über eine Steuererklärung. Für LKW-Fahrer werden die Spesen in der Regel vom Arbeitgeber ausgezahlt. Auch bei FAHR-ZEIT werden die Spesen an unsere Fahrer ausbezahlt.

Die grundsätzliche Zahlung von Spesen und deren Höhe beruhen stets auf einer freiwilligen Vereinbarung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Die Höhe orientiert sich an der Dauer der Abwesenheit vom Arbeitsort. Die Pauschalbeträge für Spesen gelten seit dem 01.01.2014:

  • Abwesenheit 8 Stunden bis 24 Stunden: bis zu 12 EUR pro Tag
  • Abwesenheit 24 Stunden: bis zu 24 EUR pro Tag

Ein Artikel über die Änderungen der Spesenregelungen, die im Januar 2014 in Kraft getreten ist, finden Sie auf der Website „trucker.de“ der Springer Fachmedien München GmbH.

.
.

xxnoxx_zaehler